LASERBEHANDLUNG

Modernste CO2-Lasertechnologie


Die vaginale CO2-Laserbehandlung erfolgt mit dem FemiLift. 

FemiLift nutzt ein Verfahren, das bereits seit vielen Jahren erfolgreich zur Hautverjüngung in der Ästhetik eingesetzt wird, denn wie die Haut enthält auch das vaginale Gewebe Kollagenfasern, die ihr Festigkeit und Flexibilität verleihen.

FemiLift setzt mit dem CO2-Laser mikroskopisch kleine Perforationen in die Haut und gibt zugleich intensive Wärme ab.

Dieser doppelte Wirkungsmechanismus regt die Selbstheilung und Hauterneuerung sowie die Bildung von neuem Kollagen in der Tiefe der Haut an. 

Die Laserbehandlung regeneriert, strafft und verjüngt das Gewebe. Sie verbessert den Aufbau der vaginalen Schleimhaut, normalisiert den Blutfluss, erhöht die Feuchtigkeit, verbessert die Immunabwehr und bringt die frühere Stärke und Elastizität der Scheideninnenwände zurück.

FemiLift hilft bei Symptomen wie Scheidentrockenheit, Atrophie, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder häufigen Infektionen, indem das Scheidengewebe regeneriert wird. 

 


Indikationen


  • Vaginal- und Hautstraffung
  • Vaginale Trockenheit und Rezidivierende Infektionen
  • Rehabilitation nach der Geburt
  • Stress-Harninkontinenz
  • Post-Menopause - GSM
  • Narben und Aknenarben
  • Akne
  • OP-Narben Entfernung